OPTIMALE MESSEVORBEREITUNG

Gut vorbereitete SchülerInnen haben einen weit höheren persönlichen Nutzen von der Informationsmesse "Abi – was dann?".

Zur gemeinsamen Planung mit Ihren Schülern stellen wir Ihnen spezielle Materialien zur Verfügung.


SPONSOREN UND UNTERSTÜTZER


VORBEREITUNG DER SCHÜLER

Das Procedere der Vorbereitung sollte von den für die Berufsinformation zuständigen Lehrkräften ggf. mit Unterstützung der Partner von Rotary den SchülerInnen erläutert werden.

  

Was ist im Einzelnen von den SchülerInnen zu tun?

  • Sie werden in das Projekt "Abi – was dann?" und in die Vorbereitung eingeführt.
  • Sie machen sich Gedanken über ihre besonderen Fähigkeiten, Neigungen und Interessen. Hinweise geben Schulnoten, Hobbies, Mitgliedschaften in Vereinen usw. Auch Gespräche mit Eltern, Freunden, Lehrern können hilfreich sein.
  • Mit dieser Selbsteinschätzung sollten die Schülerinnen und Schüler das Internet-Programm "BerufeCheck" nutzen. Nachdem das Programm geöffnet wurde, werden Fragen zu konkreten Themengebieten gestellt. Die SchülerInnen bewerten, wie stark sie diese Themen interessieren. Anschließend ermittelt der BerufeCheck aus einer Datenbank, welche Berufsprofile zu den gegebenen Antworten passen und welche persönlichen beruflichen Favoriten sich daraus ableiten. In grafischen Auswertungen können die SchülerInnen erkennen, wie gut ihre Interessen mit konkreten Berufen harmonieren. 
  • Achtung: der BerufeCheck ist nur ein "zusätzliches" Informationsmedium. Die Berufsvorschläge sollen deshalb von den SchülerInnen kritisch geprüft und im privaten Umfeld besprochen werden. Auch die BIZ-Beratung in den Agenturen für Arbeit nutzen.
  • Die zwei interessantesten Berufsvorschläge werden in den Vorbereitungsbogen (im Download-Bereich) eingetragen. Damit beginnt die eigentliche Vorbereitung auf die Messe – die Auswahl der zu besuchenden Unternehmen, Hochschulen, Schulen und Vorträge.
  • Auf dieser Seite finden Sie auch Infos zu den auf der Messe anwesenden Unternehmen, Institutionen, Verbänden und den Hoch-, Fachhochschulen und Fachschulen. Auch die Vorträge werden hier aufgeführt.
  • Dem Messekatalog können noch zusätzliche wichtige Informationen entnommen werden, wie Praktikantenstellen und Berufe für die Unternehmen und Studiengänge bzw. Ausbildungsberufe für die Hochschulen bzw. Schulen.
  • Die SchülerInnen tragen die für ihre Berufswünsche in Frage kommenden Aussteller in ihren Vorbereitungsbogen ein und bringen diesen zur Messe mit. Bitte darauf achten, dass die gewünschten Vorträge in der Besuchszeit angeboten werden.
  • Die Unternehmen sind gerne bereit, Bewerbungsunterlagen für Lehrstellen oder Praktika entgegenzunehmen. Wenn Interesse besteht, bitte Bewerbungsunterlagen mitbringen.
  • Im Eingangsbereich und an verschiedenen weiteren Stellen im Messebereich finden die SchülerInnen alle für sie wichtigen Informationen über Standorte der Unternehmen, Hochschulen, Schulen und Verbände bzw. über die Vortragsveranstaltungen mit entsprechenden Uhrzeiten.

 

Viel Spaß bei der Vorbereitung und viel Erfolg bei der Besuchsplanung und den Gesprächen auf der Messe!


INFORMATIONEN ZUR MESSE

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Sollten Sie Fragen insbesondere zur Messevorbereitung haben, wenden Sie sich bitte an unsere Messeorganisation acpress GmbH, diese gibt Ihnen gerne Auskunft.



BILDERGALERIE

Messeimpressionen "Abi - was dann?" 

Galerie 2016

Galerie 2014

Galerie 2008

Galerie 2006


MESSEKONTAKT

Messeorganisation
„Abi – was dann?“


Rotary Clubs des Saarlandes
"Abi - was dann?"
c/o acpress GmbH
Provinzialstraße 26
66787 Wadgassen

E-Mail: abi(at)acpress.de
Fax: 06834 / 94 20 35

 

ANSPRECHPARTNER:

Frau Nadine Kochheim
Tel: +49 6834 94 20 41

Frau Petra Ihme
Tel: +49 6834 94 20 40

Herr Fabian Eckel
Tel: +49 6834 94 20 36



KONTAKT | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ