ROTARY

SPONSOREN UND UNTERSTÜTZER


Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Besucherinnen und Besucher dieser Seite!

Warum gibt es „Abi – was dann?“

Seit 2003 veranstaltet eine Gruppe von Rotariern die Berufsmesse „Abi-was dann?“. 

Wir sind überzeugt, dass eine richtige Berufswahl lebensbestimmend ist, aber die korrekte Entscheidung oft extrem schwierig. Hier soll „Abi - was dann?“ helfen. Diese Messe eröffnet die Möglichkeit zu einer umfangreichen Information über die zahlreichen Berufs- und Studienwege und hat schon Vielen geholfen, den richtigen Weg von der „Schulbank“ in das Berufs- und Studienleben zu finden. 

Wer veranstaltet „Abi – was dann?“

Die Veranstaltung wird von Anfang an ausnahmslos ehrenamtlich von Mitgliedern der saarländischen, zum Teil auch rheinland-pfälzischen Rotary Clubs organisiert und durchgeführt. Sie entspricht unseren rotarischen Grundsätzen, nämlich Verantwortung für unsere Gesellschaft zu übernehmen und aktiv Hilfen zu einer eigenverantwortlichen Gestaltung der Zukunft eines jeden Einzelnen anzubieten.  

Wer hilft mit?

Aber Rotarier allein könnten eine umfassende Aufgabe wie diese Messe nicht stemmen. Daher danken wir – auch im Namen der vielen Besucherinnen und Besucher - allen Sponsoren, Hochschulen und Firmen für ihre Unterstützung ganz herzlich! 

Was ist das Ziel?

Wir hoffen, dass alle Schülerinnen und Schüler eine informative und interessante Messe erleben, die ihnen bei ihrer zukünftigen Ausbildungs- und Berufswahl helfen wird. Wir wissen aus den letzten Jahren, dass dieses Ziel schon oft eingetreten ist.

Wichtig! Wichtig! Wichtig!

Wichtig ist die Vorbereitung eines jeden Einzelnen auf die Veranstaltung. Deshalb bitten wir alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, im Vorfeld den Berufscheck dieser Seite durchzuführen. Er ist fast unentbehrlich für die eigene Berufswahl, damit aus Lust nicht Frust wird.


Die beteiligten Rotary Clubs des Saarlandes und Rheinland-Pfalz

Was ist Rotary?

Rotary ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit 107 Jahren verfolgen die Mitglieder eine gemeinsame Vision: Sie wollen denen zur Seite stehen, die sich nicht selbst helfen können: im lokalen Umfeld der eigenen Gemeinde wie mit internationalen humanitären Hilfsprojekten. 

Die Frauen und Männer der Clubs kommen aus allen Berufen und setzen ihre beruflichen Fähigkeiten in ehrenamtlicher Arbeit ein. Sie verfolgen das Motto „Service above self“ (selbstlos dienend). Auch tragen sie für die Einhaltung hoher ethischer Normen, die Völkerverständigung und Frieden in der Welt bei. Rotary ist überparteiisch und überkonfessionell. Über 1,2 Millionen Mitglieder sind in über 34.000 Rotary Clubs in mehr als 200 Ländern aktiv. Die aktuellen zahlreichen Projekte finden Sie auf den Internetseiten der einzelnen Clubs, Rotary Deutschland oder Rotary International (siehe links). Hervorzuheben sind die seit vielen Jahren mit über 1 Milliarde Dollar geförderte Ausrottung von Polio, die engagierte Hilfe bei der Trinkwasserversorgung auf der Welt, aber auch unzählige kleinere Projekte vor Orten die stets ein Ziel haben: Menschen zu helfen. 

Bei allem, was Sie denken, sagen oder tun, sollten sich alle Rotarier stets fragen: 

1. Ist es WAHR?  

2. ist es FAIR für alle Beteiligten?

3. Wird es FREUNDSCHAFT und GUTEN WILLEN fördern?

4. Wird das dem WOHL aller Beteiligten dienen?

Im Saarland gibt es ca. 900 Rotarier. Ihnen ist es letztlich zu verdanken, dass die Berufsmesse „Abi-Was dann?“ durchgeführt wird, die einzige Messe, die keinen kommerziellen Hintergrund hat, sondern vollständig ehrenamtlich erfolgt. 


Was ist ein Rotaract-Club?

Rotaract ist ein Club für junge Leute zwischen 18 und 30, die das gemeinsame Motto „Lernen - Helfen - Feiern“ verbindet. Mehr als 3.100 Mitglieder in über 170 Rotaract-Clubs gibt es in Deutschland, weltweit sind es 190.000 Mitglieder in 178 Ländern. Rotaract ist gewissermaßen die „Jungendorganisation“ von Rotary. 

Auch im Saarland gibt es 2 Rotaract-Clubs. Jeder Jugendliche kann sich überlegen, ob er dort Mitglied werden möchte. Informationen finden sich auf der Internetseite.


KONTAKT | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ